• Weinberg in der Champagne. Foto: 80 GRAD

Champagner Guide-Blog


In der ersten Aprilwoche hatten wir noch kühlere Temperaturen mit vereinzelt leichtem Frost morgens, der aber kaum Schäden in den Weinbergen anrichtete. Darüber waren wir sehr erleichtert, denn Frost gehört, gemeinsam mit Hagel, zu den Ereignissen, die wir Winzer mit am meisten fürchten. 

weiter

Der Monat März war auch bei uns in den Weinbergen stark geprägt von der COVID-19-Epidemie, da seit dem 17. März Frankreich unter eine strenge Quarantäne gestellt wurde. Wir Winzer hatten allerdings das Glück, dass wir dank einer Ausnahmeregelung weiterhin unserer Arbeit in den Weinbergen nachgehen durften, was auch sehr sinnvoll war, denn es standen  noch einige wichtige Arbeiten an.

weiter

Auch im Februar steht in den Weinbergen das Schneiden im Vordergrund, welches ich im Januar-Tagebuch genauer erklärt habe. Ziel ist es, das Schneiden möglichst bald abzuschließen, in der Regel bis ca. Mitte März, damit noch genügend Zeit bleibt, um die Ruten anzubinden, bevor die Knospen austreiben, da diese sehr empfindlich sind und beim Anbinden abbrechen könnten.

weiter

In den Weinbergen besteht im Monat Januar die Hauptarbeit darin, die Rebstöcke zu schneiden. Diese Arbeit zieht sich über mehrere Monate und beginnt schon im November, sobald die Blätter gefallen sind. Da wir im November und Dezember noch viel mit dem Verkauf unseres Champagners beschäftigt sind, kommen wir erst ab Januar regelmäßig zum Schneiden.

weiter

Wir freuen uns sehr, Ihnen unser neues redaktionelles Format vorstellen zu können: ein Winzertagebuch, das Sie monatlich über die aktuellen Tätigkeiten informiert, die im Weinberg oder Champagnerhaus anfallen, um Ihnen die Arbeit eines Winzers und die Herstellung des Champagners näher zu bringen. Gerne übergeben wir an dieser Stelle dem Winzer persönlich das Wort!

weiter

Wer kennt sie nicht, die Weindebatten der Feiertage, wenn viele gute Flaschen geöffnet werden, aber nur Wenige sich wirklich damit auskennen und irgendjemand behauptet, der Extra-Brut Champagner sei doch bestimmt süßer als der trockene Brut?

weiter

Vom 22. November bis zum 29. Dezember 2019 findet der Weihnachtsmarkt in der Hauptstadt der Champagne, in Reims statt. Wieder einmal bieten die Kathedrale Notre Dame und der Palais du Tau die majestätischste Kulisse, die man sich für einen Weihnachtsmarkt vorstellen kann.

weiter

Bei der großen Mundus Vini-Frühjahrsverkostung 2019 wurde Champagne De Saint Gall gleich sechs mal mit der begehrten Goldmedaille ausgezeichnet und steht somit für durchgängige Spitzenklasse quer über das Sortiment.

weiter

Gehen Sie mit dem Fahrrad auf eine einzigartige Entdeckungsreise durch das wunderschöne Weinanbaugebiet der Champagne.

weiter

Und der Champagner Club ist mit dabei! Am Sonntag, den 31. März 2019 ist es soweit: Zurheide Feine Kost feiert 10-jähriges Jubiläum in Düsseldorf. Und das mit einem der weltweit größten Gourmet Festivals in einem Supermarkt. Dafür sorgen mehr als 90 Genuss-Stände, die auf über 10.000 Quadratmetern Verkaufsfläche auf 2 Etagen präsentiert werden und damit einen der größten deutschen Supermärkte in einen Schauplatz für Spitzengastronomie verwandeln.

weiter