• Champagne ALFRED GRATIEN Fass

Champagne ALFRED GRATIEN


Seltene Champagner, exklusiver Ausbau in Eichenholzfässern

Alfred Gratien ist eine klassische Champagner-Kellerei, die in 4. Generation seit über 100 Jahren Champagner herstellt. Die Grundweine aus vorwiegend Premiers- und Grands Crus-Lagen reifen in Eichenholzfässern. Diese ausgezeichneten Champagner stehen für Exklusivität, überzeugen auf internationalen Wettbewerben und werden mit höchsten Auszeichnungen prämiert.

„Ich war immer der Meinung, dass Champagner das für den Wein sein sollte, was Haute Couture für die Mode ist.“ (Alfred Gratien)

Das Außergewöhnliche in der Champagne trägt einen bedeutenden Namen, und zwar den von Alfred Gratien. Die Champagner aus dem Hause Alfred Gratien haben eine lange Tradition. Die Herstellung er folgt in Manufaktur und zeichnet sich durch Qualität und Einzigartigkeit aus .

Ansässig in Epernay seit 1864, der Hauptstadt der Champagne

Epernay liegt im Herzen der Champagne. Unweit des Zentrums, in der Rue Maurice Cerveaux, befindet sich die Champagner-Kellerei Alfred Gratien. Im Jahr 1864, im Alter von 23 Jahren, beginnt Alfred Gratien dort mit der Herstellung „wunderbarer Perlen“. Seit eineinhalb Jahrhunderten ist Champagne Alfred Gratien ein Familienunternehmen und gibt das Wissen des Firmengründers von Generation zu Generation weiter.

Alfred Gratien pflegte zu sagen, dass nicht nur der Rebstock von Bedeutung sei, sondern auch gezielt das Augenmerk auf das Produkt gerichtet werden sollte. Für den größten Part der Grands Crus und Premiers Crus stammen die Trauben aus der Champagne. Wichtige Faktoren für das Unternehmen sind die Treue zu Lieferanten, die Familienphilosophie sowie gegenseitiger Respekt. Alfred Gratien verfügt seit mehreren Generationen über Lieferverträge mit über 60 Winzern.

Äußerst selten sind heutzutage die Champagner-Kellereien, die sich dem Weinausbau in Holzfässern verschreiben. Bei Alfred Gratien werden die Champagner in Eichenholzfässern ausgebaut, was wiederum Frische, Fruchtigkeit und Authentizität gewährleistet.

Qualität hat höchste Priorität. Das Zusammenspiel von Wein und Holz macht den Wein lebendig und rundet ihn ab. Das Geheimnis der Handschrift von Alfred Gratien.


Champagner-Kellerei

In den Kellern, in denen seit jeher der Champagner ausgebaut wird, lagern einige Tausend 228 l umfassende Eichenholzfässer.

Sobald Sie die Keller betreten, tauchen Sie ein in das Flair der Champagne. Die Räumlichkeiten sind traditioneller und zeitgemäßer Natur mit der Präsenz von erlesenem Holz.

Alfred Gratien ist eine der letzten Champagner-Kellereien, die von dem Wissen der Vorfahren profitiert.


Seltene Champagner, exklusiver Ausbau in Eichenholzfässern

Alfred Gratien pflegte zu sagen, dass nicht nur der Rebstock von Bedeutung sei, sondern auch gezielt das Augenmerk auf das Produkt gerichtet werden sollte. Für den größten Part der Grands Crus und Premiers Crus stammen die Trauben aus der Champagne. Wichtige Faktoren für das Unternehmen sind die Treue zu Lieferanten, die Familienphilosophie sowie gegenseitiger Respekt. Alfred Gratien verfügt seit mehreren Generationen über Lieferverträge mit über 60 Winzern.

Äußerst selten sind heutzutage die Champagner-Kellereien, die sich dem Weinausbau in Holzfässern verschreiben. Bei Alfred Gratien werden die Champagner in Eichenholzfässern ausgebaut, was wiederum Frische, Fruchtigkeit und Authentizität gewährleistet.

Qualität hat höchste Priorität. Das Zusammenspiel von Wein und Holz macht den Wein lebendig und rundet ihn ab. Das Geheimnis der Handschrift von Alfred Gratien.

Die Cuvées zeichnen sich aus durch einen feinen und lebhaften Charakter. Ihre Verkostung ist ein wahrhaft großes Erlebnis.